Multikulturalismus

Als multikulturelle Gesellschaft bezeichnet man eine Gesellschaft, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität, Sprache, Religion und Ethnie zusammenleben. Durch die kulturellen Unterschiede ergeben sich verschiedene Traditionen, Lebensstile und Vorstellungen von Werten und Ethik. Multikulturelle Gesellschaften sind nicht eine Erfindung der Neuzeit. Schon die Reiche der alten Perser und Römer waren multikulturell.
Multikulturalismus ist seit den 1990er-Jahren auch ein Schimpfwort, er stösst in vielen Bereichen eher auf Ablehnung. Auf künstlerischer und kulinarischer Ebene multikulturelle Anlässe zu organisieren, ist aber weiterhin sehr beliebt.

< Glossar